Swinglegends im Jahr 2009

swinglegends PlakatOudler rotNachdem der „3Länderklang“ so harmonisch über die Bühne gegangen war, suchten die Vereine nach neuen Kooperationen.  Harald Mollers und Marc Lemmens beschlossen gemäß des Wunsches vieler Mitglieder, ein „Swing“-Projekt ins Leben zu rufen.

Unter der viel versprechenden Bezeichnung „Swinglegends“in Anlehnung an die großen Stars wie Frank Sinatra, Sammy Davis jr. und Dean Martin in den USA, aber auch Paulchen Kuhn, Hugo Strasser und Max Greger in Deutschland, wurde ein swingiges Repertoire zusammengestellt, dass die beiden Musikvereine aus Lieler und Oudler gemeinsam aufführten und vielerorts für wahre Begeisterungsstürme sorgten.

 

 

Hier wurde auch der Grundstein für das vorliegende „uniSono2015“-Projekt gelegt, denn man stellte fest, dass man „gemeinsam noch stärker“ ist.

 

 

 

Swing 12 Solisten Marc Lemmens als Solist2 Die beiden Protagonisten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.